Revolutionäre Lösungen für mentale Gesundheit in Unternehmen

Laura Diez

Startup Stories

Tauchen Sie ein in die Welt von Mentalport mit CEO Tim Kleber, der im exklusiven Interview die innovative Lösung für mentale Gesundheit in Unternehmen präsentiert. Die One-Stop-Lösung übernimmt sämtliche Aufgaben, von der psychischen Gefährdungsbeurteilung bis hin zu einem KI-basierten Coaching-System. Tim erklärt, wie dieses System einen systemischen Coach repliziert und dabei rechtliche Sicherheit in Echtzeit bietet.

Wie würdest du einem Fachkollegen aus dem Gesundheitsbereich eure Lösung in drei Sätzen erklären? 

"Mentalport ist die One-Stop-Lösung für mentale Gesundheit in Unternehmen & übernimmt dabe alle Aufgaben. Angefangen bei der psychischen Gefährdungsbeurteilung bieten wir Rechtssicherheit in Echtzeit & integrieren als einzige Lösung Arbeitsschutzmaßnahmen auch auf Mitarbeiterebene in unsere revolutionäre, KI-basierte Coaching-App, die einen systemischen Coach repliziert. Das ganze wird untermauert durch menschliche Coaches und eine Web-App für das Unternehmen zur Stärkung der Mitarbeiterbindung. "

Welches Problem hat euch zur Gründung motiviert? 

"Die Motivation zur Gründung kam sicherlich durch meine eigene Erfahrung mit mentalen Problemen und der Erkenntnis in meinem dualen Studium, dass ca. die Hälfte der Studierenden aufgrund von mentalen Belastungen aus dem Studium ausscheiden. Ich habe schon immer Verantwortung übernommen und möchte dies nach wie vor auf höchstmöglichem Level machen. Da ich meine Expertise in mentaler Gesundheit nun seit mehr als 13 Jahren vertiefe, war für mich klar, wo ich direkt ansetzen kann. Es geht seit Tag 1 darum, dass wir mentale Gesundheit alltagstauglich gestalten. Das können wir für Einzelpersonen, aber noch besser für Unternehmen. Denn diesen nehmen wir alle Sorgen und Pflichten bei dem Thema ab."

Wie überzeugt ihr Pharmakonzern, eine Krankenkasse, Versicherung oder einen anderen potenziellen Kunden gerade mit euch ein Pilotprojekt aufzusetzen?

"konnten, bereits mit sehr überzeugenden Ergebnissen. So hatten wir z.B. in den Gefährdungsbeurteilungen eine Rückläuferquote von durchschnittlich 81 %, wobei man im Status Quo schon mit 25 % hochzufrieden ist. Seitdem wir den Tarnkappenmodus zum ersten Mal im Oktober 2023 verlassen haben, merken wir auch deutlich, dass wir potentielle Kunden direkt abholen. Das Problemfeld ist allgegenwärtig: Exorbitante Statistiken von individuellen Problemen, mehr als 70 % Quiet Quitting und die Hälfte aller deutschen Unternehmen mit fehlender Rechtssicherheit bei der psychischen Gefährdungsbeurteilung. Gerade hier kennt jede Krankenkasse oder nahezu jedes Unternehmen die komplexe Situation - Es gibt europaweit kein einziges Angebot, was über die erforderliche Analyse hinausgehend sämtliche Schritte übernimmt - also Arbeitsschutzmaßnahmen inklusive Dokumentation. Wir sind das einzige Angebot, was dies kann und zwar in einem digitalisierten Prozess, der von Unternehmen keine Mühe abverlangt. Unser Prozess ist damit 15x schneller und 90 % kosteneffizienter als der Status Quo bei gleichzeitiger Rechtssicherheit in Echtzeit über unsere integrierten Arbeitsschutzmaßnahmen. Zudem bieten wir Analysen & Handlungsmaßnahmen für höhere Mitarbeiterbindung und unsere revolutionäre Coaching-App für Mitarbeitende, die anonym, alltagstauglich und individuell zugleich ist. So überzeugen wir. :)"

Wer sind eure aktuellen Kunden(gruppen) und wer sollen die potenziellen Kunden sein? 

"Wir fokussieren uns auf den deutschsprachigen Markt und anschließend auf die 11 EU-Staaten, in denen die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen eine gesetzliche Pflicht ist. Wir merken aktuell, dass wir für Großunternehmen durch unseren Zentralisierungs- und Skalierungseffekt im Alltag den größten Wert bieten. Unternehmen, die Mitarbeitende wertschätzen und dies auch ausleben, bereits mit einem etablierten BGM, sind unsere Zielkunden. Wir sind hier noch branchenübergreifend aktiv, aber bspw. mit guten Fortschritten in Logistik, Pflege, Automotive-Produktion und vor allem Software. Aber selbstverständlich sind wir auch für KMU's und kleinere Unternehmen die passende Lösung."

Wo seht Ihr euch in 3 Jahren und wie kann euch 5-HT unterstützen?

"Wir wollen uns mit unserem One-Stop-Shop-Ansatz als Marke und Begriff für alltagstaugliche mentale Gesundheit etablieren. Somit wollen wir zur Nummer 1 im Bereich Mental Health werden, was unser Potential auch hergibt. Wir hoffen dabei sehr auf die Unterstützung von 5-HT in der Kommunikation und Vernetzung zu Unternehmen, deren Probleme wir mühelos lösen können."

5-HT Chemistry & Health Newsletter

Wollen Sie die neuesten Tech- und Branchennews, Veranstaltungen, relevante Infos aus dem Ökosystem und mehr?

Jetzt 5-HT Newsletter abonnieren Jetzt 5-HT Newsletter abonnieren

Werden Sie Teil des 5-HT Chemistry & Health

Tauschen Sie sich in unserem Ökosystem mit innovativen Startups und zukunftsorientierten Unternehmen aus. Wir freuen uns auf Sie!