Digitalisierung der chemischen Laborarbeit mit künstlicher Intelligenz

Corinna Herrmann

Startup Stories

Marko Gacesa, CPO des US-Startups Alchemy, nahm im Februar 2022 am 5-HT X-linker "Lab of the future" teil und stellte seine Plattform vor, die die Produktentwicklung beschleunigt und die Bereitstellung von Dienstleistungen mit Hilfe von Software und KI für das digitale Labor der Zukunft verbessert. Er behauptet, die "ultimative Chemie-Beschleunigungsplattform" anzubieten. Erfahren Sie im Folgenden mehr. 

Die Gründer von Alchemy (v.l.n.r.): Sasha Novakovich, Marko Gacesa, Nikola Milinkovic und Dusko Vesin 

Wie würdest du einem Fachkollegen in einem Chemiekonzern eure Lösung in drei Sätzen erklären? 

„Alchemy bietet eine Software-as-a-Service-Plattform, die die Arbeit im chemischen Labor digitalisiert und diese Daten mit künstlicher Intelligenz verarbeitet, um Innovation und Produktentwicklung zu beschleunigen. Die Plattform erfordert keine Programmierung durch unsere Kunden, so dass sie sich voll und ganz auf die Perfektionierung ihrer Formulierungen konzentrieren können, nicht etwa auf die Datenerfassung oder Softwareentwicklung. In der Regel digitalisieren wir die Laborabläufe unserer Kunden in weniger als 90 Tagen, damit sie intelligenter arbeiten und schneller vorankommen können.“

Die Lösung von Alchemy

Welches Problem hat euch zur Gründung motiviert?

„Die chemische Industrie ist ein gesellschaftlicher Problemlöser. Sie beeinflusst nahezu jeden Aspekt des Lebens, von der Gewährleistung einer sicheren Wasserversorgung bis zur Herstellung nahrhafter Lebensmittel und mehr. Die Laborarbeit zur Schaffung dieser Notwendigkeiten wird jedoch von verschiedenen Gruppen mit unzusammenhängenden Werkzeugen durchgeführt, was den Prozess teuer und zeitintensiv macht. Wir haben Alchemy gegründet, um die Prozesse, die für die Lösung dieser globalen Herausforderungen unerlässlich sind, deutlich zu verbessern.“

Wie überzeugt ihr einen Chemiekonzern gerade mit euch ein Pilotprojet aufzusetzen? 

„Wir verkaufen an Unternehmen, die die Entwicklung eines "intelligenten Labors" bereits zu einer der wichtigsten Unternehmensanforderungen gemacht haben. Wir digitalisieren dann kostenlos einen wissenschaftlichen Arbeitsablauf. Wir kombinieren bewährte Verfahren und eine enge Zusammenarbeit, um die spezifischen chemischen Anforderungen eines potenziellen Kunden schnell zu replizieren. Durch diesen Ansatz erhält der Interessent ein klares Verständnis dafür, wie die Alchemy-Plattform seinen wissenschaftlichen Arbeitsablauf abbildet, eine Anwendung generiert, die Anwendung nutzt, sie verändert und über die daraus generierten Daten berichtet.“

Wer sind eure aktuellen Kunden(gruppen) und wer sollen die potenziellen Kunden sein?

„Die Chemie-Beschleunigungsplattform von Alchemy wird von Kunden in einer Reihe von Branchen eingesetzt, darunter Beschichtungen und Farben, Lebensmittel und Getränke, Energiespeicherung und fortschrittliche Materialien, Kleb- und Dichtstoffe, Körperpflege und Kosmetik sowie Tinten, Farbstoffe und Pigmente. Wir konzentrieren uns darauf, unseren Erfolg in diesen spezifischen Märkten zu wiederholen.“

Was erwartet ihr vom 5-HT X-linker "Lab of the Future" und wie bewertet ihr die Veranstaltung insgesamt?

„Während wir unseren bestehenden Kundenstamm in der Europäischen Union ausbauen, wollen wir mit 5-HT X-Linker die Vernetzung und die Treffen mit führenden Chemieunternehmen erleichtern, die eine schnellere Markteinführung und optimierte Innovation anstreben. Alchemy geht Partnerschaften mit Sorgfalt ein und legt Wert auf langfristige, für beide Seiten vorteilhafte Beziehungen.“

Marko Gacesa von Alchemy (oben links) mit Marco Majer/5-HT (oben rechts), Brian Standen/BASF (unten links) und Marie Asano/ECBF (unten rechts), beim 5-HT X-linker "Lab of the Future" im Februar 2022

Wo seht Ihr Euch in 3 Jahren und wie kann 5-HT Euch unterstützen?

„IDC Research geht davon aus, dass in den nächsten 3 Jahren 95 % der CEOs in der Chemieindustrie technologische Innovationen anstreben werden, um die Prozessinnovation zu verbessern. Alchemy ist bestrebt, einen bedeutenden Anteil an diesen globalen Technologiekäufen zu gewinnen. Wir sehen 5-HT als einen Schlüssel für den Erfolg unserer Marktentwicklungsstrategie durch: 

  • Relevante Einführungen bei Unternehmenspartnern
  • Ihr wertsteigerndes Verständnis der europäischen Chemieindustrie
  • Verbesserung des Bekanntheitsgrades von Alchemy bei den führenden europäischen Chemieunternehmen.“

5-HT Digital Hub Newsletter

Wollen Sie die neuesten Tech- und Branchennews, Veranstaltungen, relevante Infos aus dem Netzwerk und mehr?

Jetzt 5-HT Newsletter abonnieren Jetzt 5-HT Newsletter abonnieren

Werden Sie Teil des 5-HT Digital Hub Chemistry & Health

Tauschen Sie sich in unserem Netzwerk mit innovativen Startups und zukunftsorientierten Unternehmen aus. Wir freuen uns auf Sie!