„Der Zugang zu den Startups von 5-HT ist für uns absolut spannend“

Katharina Kittelberger

Community News

Was ist das Wichtigste an erfolgreicher Zusammenarbeit? Ein zuverlässiger Partner oder besser gesagt: Basinghall Partners Limited. Der Venture-Fonds hat das einzigartige industrielle Erbe sowie das starke Innovationspotenzial in Europa erkannt, weswegen dieser nun in Early-Stage Unternehmen mit großartigen Teams und bahnbrechenden Technologien investiert. Ziel ist es, durch die erfolgreiche Unterstützung von jungen Unternehmen europäische Wettbewerbsvorteile für die nächste Generation zu schaffen. 

Im Interview mit 5-HT erzählt Yannick Wilden, Partner bei Basinghall, was sich deren Team von künftigen Partnerschaften erhofft. Unter anderem auch von jenen, die durch 5-HT entstanden sind.

Yannick Wilden, Partner bei Basinghall Partners Limited 

Gleiche Visionen teilen: der Grundstein von Basinghall Partners

Die Motivation, die das Team von Basinghall antreibt, beschreibt Yannick folgendermaßen: „Unser zentraler Gedanke ist die Unterstützung der Innovationskraft- und stärke in Europa. Es ist unumstritten, dass die europäische Wettbewerbsfähigkeit stark vom Fortschritt in den Bereichen Digitalisierung und Innovation bestimmt werden wird. Hier glauben wir, dass die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Startups einen großen Beitrag leisten kann.“ 

Wir haben das Unternehmertum im Blut.

Dadurch, dass die Gründung von Basinghall Partners erst drei Jahre zurückliegt, weiß der Venture-Fonds ziemlich genau was es heißt, ein Startup auf die Beine zu stellen. Diese Erfahrung ist es, die das Team dabei motiviert, auch anderen jungen Unternehmen bei ihren innovativen Vorhaben zu unterstützen.

Acht Mitarbeiter, acht Pässe

„Unser achtköpfiges Team ist enorm international“, betont Yannick. Weiter führt er aus: ‚Zudem hat das Team langjährige Führungserfahrung aus vergangenen Management Funktionen und unternehmerischen Tätigkeiten insbesondere aus dem Industrie- und Investmentsektor, dem Startup Umfeld sowie Bereichen rund um Venture-Capital.“

Unsere DNA: Wir bringen Industrie- und Gründungserfahrungen mit.

Somit ist Basinghall Partners ein großartiger Sparringspartner. Denn Basinghall hat nicht nur Expertise in der Kommerzialisierung innovativer Ideen, sondern strukturiert auch werthaltige Investitionen von der Frühphase bis zum Exit. „Unsere Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Bereichen setzen wir gezielt zur Förderung von Unternehmertum im europäischen Raum ein“, erläutert er. 

Was waren erste Meilensteine nach eurer Gründung im Jahr 2019?

Yannick Wilden beschreibt die ersten drei Jahre als erfolgreich. Nach der Gründungsphase investiert Basinghall seit 2020 aktiv und trotz der COVID-19-Pandemie konnten insgesamt bereits fünf Investitionen getätigt werden. Für das aktuelle Jahr 2021 planen wir weitere fünf bis zehn Investments“, führt er weiter aus.  „Wir haben innerhalb eines Jahres einen interessanten Funnel mit mehr als 1.000  Startups aufbauen  sowie unser Fondsvolumen ständig erweitern können. 

Wir operieren von den vier Standorten London, München, Lissabon und Luxemburg aus. 

„Basinghall zeichnet insbesondere die Industrieplattform, den Basinghall Innovation Circle“ aus, die wir zur Unterstützung unserer Startups und zur Umsetzung unserer Mission aufgebaut haben“, so Yannick.

Dieses Netzwerk besteht aus ausgewählten Partnern aus den Segmenten Maschinenbau, Logistik, Automotive, Chemie, Öl-und Gas und Retail zusammen. 

Das Netzwerk lebt von einem intensiven Austausch. Ziel ist es zunächst die spezifischen Bedürfnisse und Interessen der Industriepartner, besser zu verstehen, um sie dann mit interessanten Startups und innovative Lösungen zusammenzubringen. 

  So funktioniert der Beitritt zum Basinghall-Investment-Circle 


„Wir glauben, mit dem  Basinghall Innovation Circle  eine Win Win Win Situation schaffen  zu können“, erklärt er. „Die Industrie erhält Zugang zu innovativen Lösungen und die jungen Unternehmen, die an uns herantreten, Zugang zu großen etablierten Partnern. Basinghall wiederherum profitiert von dem Austausch mit der Industrie insbesondere im Hinblick auf die Auswahl – und den Due Diligence Prozess. 

Der Innovation Circle gibt Startups nicht nur Zugang zu potenziellen Industriepartnern, sondern hilft diesen auch den Markt besser kennenzulernen.

„Dieser Aspekt ist besonders wichtig, denn wir investieren nicht nur in unsere Startups, sondern helfen diesen darüber hinaus erfolgreich am Markt Fuß zu fassen“, erläutert Yannick „Dies trägt enorm zur Wertsteigerung unserer Investments bei. 

„Dabei investieren wir ausschließlich in B2B Startups mit Hauptsitz in Europa. 

Obwohl stark getrieben durch bestehende Partnerschaften sehen wir uns als branchenunabhängig. Unser Fokus liegt auf Lösungen zur Digitalisierung von relevanten industriellen Prozessen und Abläufen, ob durch künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Robotik, Data Analytics, Computing oder weitere Technologien. Dies eröffnet ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten.“

Bereiche, auf die sich Basinghall-Partners fokussiert 


Basinghall Partners‘ Sweet-Spot: Startups in der Pre-Series- oder Series A Phase

„Neben Team und Marktreife sind auch weitere Aspekte wie wiederkehrende Umsätze und die bestehenden Kostenstrukturen von Bedeutung.“ erläutert Yannick Wilden. „Bei der Strukturierung des Investments achten wir auf eine ausgewogene Vertragsgestaltung, die die Interessen unserer Investoren berücksichtigt, aber ebenso zukünftige Fundingrunden und das Wachstum erleichtern. 

Unsere Ticketgröße liegt zwischen 500.000 und 3 Millionen Euro.

„Eine solche Investmenthöhe tätigen wir über mehrere Runden. Die genaue Ausgestaltung ist einerseits von der aktuellen Startup-Phase und andererseits vom Zeitpunkt unserer Beteiligung abhängig“, so Yannick. „Obwohl wir gerne die Rolle des Leadinvestors übernehmen, sind wir auch für Co-Investments offen“, fügt er hinzu. 

„Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit uns ins Gespräch zu kommen“,

erklärt Yannick. „Unsere Webseite ist eine schnelle und einfache Anlaufstelle. Dort findet sich ein Link zur Registrierung. Mit Registrierung ist jedes Startup in unserem Prozess und kann schnellst möglich mit einem Feedback rechnen.

Natürlich erhalten wir auch viele Intros über unser Netzwerk, welches häufig in direkter Verbindung mit Partner-Investoren oder Industriekontakten von Basinghall Partners steht.  

Inwiefern ist nun die Chemie- und Pharmaindustrie für euch von Relevanz?

„Da wir offen für viele Verticals sind“, so Yannick, „ist dieser Bereich für uns ebenso spannend wie andere traditionelle Industrien.“ Besonders der Bedarf nach Digitalisierung ist für Basinghall relevant, weswegen sich diese auch gerne Digital Enablers of Traditional Industries nennen. 

„Die Chemie- und Pharmaindustrie spielt in diesem Zusammenhang selbstverständlich eine wichtige Rolle“, führt er weiter aus. „Darum sind wir auf die unsere Partnerschaften, die wir in diesem Bereich haben, auch sehr stolz.“

„Wie beispielsweise 5-HT; euer Netzwerk ist hervorragend“,

hebt Yannick Wilden hervor.  „Das ist womöglich auch der Aspekt, den wir an unserer Partnerschaft am meisten schätzen. Denn eure global vernetzte Plattform bietet uns nicht nur Zugang zu neuen Startups, sondern eben auch zu potenziellen Netzwerkpartnern wie Co-Investoren, VCs und Corporates. 

Der Matching-Prozess über die 5-HT Plattform ist für uns absolut spannend.

„Ebenso haben unsere Erfahrungen gezeigt, dass die Startups bei 5-HT bereits selektiert und somit natürlich auch hoch qualitativ sind.

Das ist für uns Motivation genug, um auch weiterhin eine intensive Partnerschaft mit 5-HT zu pflegen.“

5-HT Digital Hub Newsletter

Wollen Sie die neuesten Tech- und Branchennews, Veranstaltungen, relevante Infos aus dem Netzwerk und mehr?

Jetzt 5-HT Newsletter abonnieren Jetzt 5-HT Newsletter abonnieren

Werden Sie Teil des 5-HT Digital Hub Chemistry & Health

Tauschen Sie sich mit innovativen Startups und etablierten Unternehmen in unserem Netzwerk aus. Wir freuen uns auf Sie!