Neue Heimat für MedTech-Startups in der Quadratestadt

Im Rahmen einer neuen Serie stellen wir hier die Räumlichkeiten und sonstigen Angebote unserer Gesellschafter und Kooperationspartner in der Metropolregion Rhein-Neckar vor, mit denen wir vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Für Startups aus dem Bereich Medizintechnologie bietet das Mannheimer Gründungszentrum CUBEX41 Raum zum Wachsen. Das Gebäude befindet sich mitten auf dem Campus der Universitätsmedizin Mannheim und wird in enger Abstimmung mit dem Cluster Medizintechnologie der Stadt Mannheim von der mg: mannheimer gründungszentren gmbh betrieben, die auch eine der Gesellschafterinnen von 5-HT ist. „Dadurch profitieren unsere Startups von einem engen Kontakt mit Klinik, Forschung und Industrie“, sagt Katharina Klotzbach. Im Interview erzählt die Zentrumsleiterin von den Angeboten für Startups im CUBEX41 – und von dem neuen Business Development Center, das zurzeit in unmittelbarer Nachbarschaft entsteht.

Katharina Klotzbach, Zentrumsleitung CUBEX41 und CUBEX ONE
bei mg: mannheimer gründungszentren gmbh
Katharina Klotzbach, Zentrumsleitung CUBEX41 und CUBEX ONE
bei mg: mannheimer gründungszentren gmbh

Was ist das CUBEX41?

Das CUBEX41 ist das Mannheimer Gründungs- und Kompetenzzentrum für Startups aus dem Bereich der Medizintechnologie. Es wird unter der Dachmarke Startup Mannheim von der mg:gmbh betrieben, einer 100-prozentigen Tochter der Stadt, die unter anderem den Auftrag hat, Mannheim als Standort für Startups noch attraktiver zu machen.

CUBEX41
CUBEX41

Neben dem CUBEX41 betreibt die mg:gmbh aktuell sechs weitere zielgruppenspezifische Gründerzentren, zum Beispiel das MAFINEX-Technologiezentrum oder das Kreativwirtschaftszentrum C-Hub. Das CUBEX41 wurde 2015 auf dem Campus des Universitätsklinikums Mannheim eröffnet. Gefördert von der EU, vom Land Baden-Württemberg und von der Stadt Mannheim bieten wir Startups aus dem Bereich Medizintechnologie nicht nur eine hervorragende Infrastruktur, sondern auch einen Zugang zu unserem umfangreichen Netzwerk an. Außerdem bauen wir zurzeit in unmittelbarer Nachbarschaft des CUBEX41 das Business Development Center CUBEX ONE, das ab seiner Eröffnung im Frühjahr 2021 noch mehr Platz für MedTech-Startups, kleine und mittlere Unternehmen sowie Verbundforschungsprojekte in Mannheim schaffen wird.

CUBEX ONE
CUBEX ONE

Welche Angebote gibt es im CUBEX41 für Startups?

Startups erhalten bei uns Mietflächen zu geförderten Konditionen. Im CUBEX41 stehen insgesamt rund 1800 m² Gebäudefläche zur Verfügung, wobei unsere Mieter aus verschiedenen Raumoptionen auswählen können. Neben klassischen Büroräumen gibt es sogenannte i-Cubes, multifunktionale Innovation Cubes. Manche Startups nutzen sie als Büro, andere als elektrotechnische Werkstatt oder als Raum für die Pilot-Produktion. Unsere Startups arbeiten an sehr unterschiedlichen Produkten, von innovativen medizinischen Geräten über IT-Systeme bis hin zu Robotik-Lösungen, sodass es wichtig ist, dass die Räumlichkeiten flexibel genutzt werden können. Außerdem haben die Startups so die Möglichkeit, die Flächen im Verlauf ihrer Entwicklung auf ihre jeweils aktuellen Bedürfnisse anzupassen. Darüber hinaus stellen wir eine zentrale Infrastruktur mit Veranstaltungsräumlichkeiten, Teeküche und Sanitärbereichen zur Verfügung. Die Startups können also einfach einziehen, ihren Mietraum einrichten und loslegen.

Welche besonderen Stärken hat das CUBEX41 für Startups aus dem Bereich Medizintechnologie?

Ein großer Vorteil ist die enge Verzahnung von Industrie, Klinik und Forschung. Dadurch dass wir mitten auf dem Klinikcampus eines Maximalversorgers – im Gebäude der alten Apotheke der Universitätsmedizin Mannheim – ansässig sind, haben Startups die Möglichkeit, direktes Feedback aus der klinischen Routine zu bekommen. Außerdem arbeiten wir eng mit dem Cluster Medizintechnologie zusammen, das ein großes Netzwerk mit zahlreichen Partnern aus Mannheim und darüber hinaus bietet. Im CUBEX41 befindet sich mit dem Hybrid-OP der Kern des Forschungscampus Mannheim Molecular Intervention Environment (M²OLIE), der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis zu 15 Jahre lang mit bis zu 30 Millionen Euro gefördert wird und das Ziel hat, den Operationssaal der Zukunft für die Krebstherapie zu entwickeln.

Arbeitsgruppe Musik & Medizin (-technologie) im Hybrid-OP
Arbeitsgruppe Musik & Medizin (-technologie) im Hybrid-OP

Direkt im CUBEX41 ist neben unseren Startups zudem die Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB) untergebracht, die unter anderem den Hybrid-OP betreibt und diesen im Rahmen des Mannheim Medical Transfer Centers (M²TC) Industrie- und Forschungspartnern als Erprobungsplattform zur Verfügung stellt. Eines unserer Startups, QIT Systeme, nutzt diesen Hybrid-Operationssaal, um dort zukünftig IT-Lösungen für die Radiologie und die medizinische Bildgebung integrieren zu können, und ist mittlerweile offizieller Teil des Forschungscampus M²OLIE geworden. Für Startups ist es natürlich toll, bereits in einer frühen Phase mit so starken Partnern aus Akademia, Industrie und Forschung zusammenarbeiten zu können.

Insgesamt haben wir im CUBEX41 ein sehr großes Netzwerk, auf das wir zurückgreifen können: zum einen seitens der mg:gmbh, die durch den Betrieb unterschiedlichster Startup-Zentren ein branchenübergreifendes Netzwerk zugänglich macht und Synergieeffekte in der Startup-Betreuung schafft, zum anderen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim, die sowohl Vorgründungs- als auch Förderberatung für Startups sowie das branchenspezifische Netzwerk über das Cluster Medizintechnologie anbietet. Somit sind die Wege kurz und es gibt ein großes Innovationsnetzwerk in Mannheim und der Region, sodass unsere Startups die bestmögliche Unterstützung bekommen.

Welche Success Stories gab es bisher unter den Startups von CUBEX41?

Vibrosonic, ein Spin-off der Fraunhofer PAMB, hat für die Entwicklung unsichtbarer Hörlösungen den Mannheimer Existenzgründungspreis gewonnen. Zu Beginn hatte Vibrosonic nur zwei Büros im CUBEX41, aber mit der Zeit ist das Startup so stark gewachsen, dass es vor einigen Monaten mehrere hundert Quadratmeter in einem Gebäude der Technologiepark Mannheim GmbH bezogen hat.

Vibrosonic
Vibrosonic

Auch das bereits erwähnte Startup QIT Systeme fing ursprünglich mit drei oder vier Räumen an und wuchs mit der Zeit so stark, dass es irgendwann ein Drittel der Mietfläche des CUBEX41 belegte. Im MAFINEX-Technologiezentrum hat QIT Systeme nun größere Räumlichkeiten gefunden. Dies ist auch einer der Vorteile der mg:gmbh: Wenn in einem unserer Gründungszentren kein Platz mehr ist, können wir womöglich in einem der anderen eine Lösung für das entsprechende Startup finden.

Ein weiteres Startup, das ebenfalls sehr stark gewachsen ist, ist PreviPharma Consulting. An der Schnittstelle von Wissenschaft und Pharmaindustrie forscht dieses Startup daran, wie man Blutplasma als Grundlage einer individuellen Medikation bei seltenen Erkrankungen nutzen kann, und entwickelt dafür aktuell mit einer Abteilung des Universitätsklinikums ein gemeinsames Projekt.

PreviPharma-Consulting-GmbH-meets-Fraunhofer-PAMB
PreviPharma-Consulting-GmbH-meets-Fraunhofer-PAMB

Nur wenige hundert Meter vom CUBEX41 entfernt entsteht aktuell das Business Development Center CUBEX ONE. Welche neuen Angebote wird es dort für MedTech-Startups geben?

Im CUBEX41 haben wir gemerkt, dass wir einfach mehr Fläche brauchen, sowohl für unsere bestehenden Startups als auch für Neuansiedlungen. Deshalb hat die Stadt Mannheim entschieden, mit CUBEX ONE das Pilotprojekt CUBEX41 hochzuskalieren: Das neue Business Development Center für Medizintechnologie, das im Frühjahr 2021 eröffnen soll, wird ca. viermal so groß sein wie das CUBEX41 und technisch noch mehr möglich machen. Hier wird es zum Beispiel Reinräume und Labore in S1-Standard geben. Wie im CUBEX41 werden die Flächen hochflexibel nutzbar sein, damit Startups, Spin-Offs und KMU Platz zum Wachsen haben. Dabei wird das CUBEX ONE mit Coworking-Spaces, einem Kongresszentrum und eigener Gastronomie eine hervorragende Infrastruktur weiterhin mit direkter Anbindung an die klinische Routine bieten.

Das Besondere ist, dass das CUBEX ONE Teil des Mannheim Medical Technology Campus (MMT-Campus) ist, der zurzeit direkt neben dem Klinikcampus entsteht und vom Cluster Medizintechnologie entwickelt wird. Hier schafft auch die Technologiepark Mannheim GmbH neue Flächen für Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnologie. Eines ihrer Gebäude ist bereits in Betrieb – hier hat unter anderem unser ehemaliges Startup Vibrosonic neue Räumlichkeiten gefunden –, zwei weitere sind in der konkreten Planung. Die Idee ist: Wenn unsere Startups zu groß geworden sind oder die maximale Verweildauer von acht Jahren erreicht haben, können sie weiterhin in dem medizintechnologischen Ökosystem vor Ort bleiben, indem sie einfach ein Haus weiter ziehen.


Diesen Beitrag Teilen

Newsletteranmeldung

Werden Sie Teil des 5-HT Digital Hub Chemistry & Health

Tauschen Sie sich mit innovativen Startups und etablierten Unternehmen in unserem Netzwerk aus.