Globales get-together von Startups und Kliniken über neue digitale Lösungen beim 5-HT Health Fair for Healthcare

Am 27. November 2019 war der 5-HT Digital Hub Chemistry&Health Gastgeber einer globalen Delegation in Ludwigshafen: Die Vertreter von Krankenhäusern, Ärzten und Reha-Kliniken aus Osteuropa und Südamerika hatten die Möglichkeit, Startups und Unternehmen zu treffen und mögliche Kooperationen zu diskutieren.

Die Teilnehmer der 5-HT Health Fair for Healthcare

Die digitale Transformation ist seit langem allgegenwärtig und betrifft auch den Gesundheitssektor. Während ihres vierwöchigen Aufenthaltes in Deutschland konnten sich die Teilnehmer der Delegation der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (German Society for International Cooperation (GIZ) GmbH ein Bild davon machen, inwieweit dies bereits in Kliniken und anderen Pflegeeinrichtungen in Deutschland umgesetzt wurde.

In diesem Rahmen organisierte der 5-HT Digital Hub Chemistry&Health letzte Woche eine Veranstaltung, bei der Vertreter von Kliniken und Pflegeeinrichtungen aus Osteuropa und Südamerika mit deutschen Startups und Unternehmen zusammentrafen.

Den Auftakt bildete eine Einführung von Marco Majer, der die bundesweite Digital Hub Initiative und den 5-HT Digital Hub Chemistry&Health vorstellte.

Die Einführung durch Marco Majer vom 5-HT Digital Hub Chemistry&Health

Anna Nerz von SAP präsentierte dem Publikum anschaulich die Ansätze und Lösungen, die SAP im Gesundheitswesen anbietet.

Anna Nerz von SAP präsentierte ihre Lösungen für das Gesundheitswesen

Die deutschen Startups LIME, kubicum, Living Brain, Medicalcooling und EDU Medical College hatten die Möglichkeit, der Delegation in kurzen Pitches ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.

Pascal Lindemann von LIME
Jürgen Kuhn von kubicum: „Eine gute Gelegenheit, mit potenziellen ausländischen Multiplikatoren über unsere Tools zu sprechen.“
Barbara Stegmann von Living Brain
Fabian Temme von Medicalcooling inc.: “Dies war eine großartige Veranstaltung, um uns vor ausländischen Vertretern zu präsentieren.”
Johannes Woehler von EDU Medical College: “Danke für die Organisation dieses Events. Es war toll, mit medizinischen Experten aus der ganzen Welt darüber zu diskutieren, wie die Zukunft der medizinischen Ausbildung aussehen könnte.”

Beim Kaffee mit Snacks hatten die Besucher dann die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch mit den Startups und den Unternehmen, der zu wertvollen Gesprächen, teilweise sogar zu weiteren Gesprächen und Verhandlungen führte.

Networking & Kaffee

Die Teilnehmer der Delegation waren sehr interessiert und gaben ein äußerst positives Feedback. Wahrscheinlich werden einige von ihnen als Gäste oder mit einem Startup beim kommenden 5-HT X-Linker Startup Bootcamp im Februar 2020 wiederkommen, entsprechendes Interesse der Teilnehmer wurde bereits bekundet.

Werden Sie Teil des Digital Hub Mannheim/Ludwigshafen:

Tauschen Sie sich mit innovativen Startups und etablierten Unternehmen in unserem Netzwerk aus.